Eine Ära geht zu Ende: Jürgen Don tritt als Ratsmitglied und Fraktionsvorsitzender zurück

In der letzten Ratssitzung des Jahres 2019 haben wir Jürgen Don offiziell aus dem Rat und als unseren Fraktionsvorsitzenden verabschiedet. Jürgen Don hat sich aus gesundheitlichen Gründen für seinen Rücktritt entschieden. Die FWGler gönnen ihm von Herzen seinen lokalpolitischen Ruhestand. Wir verdanken ihm sehr viel, denn er hat unsere Organisation in vier Jahrzehnten maßgeblich geprägt und über 30 Jahre als Fraktionsvorsitzender sicher, besonnen und mit gehörigem Engagement geführt.

Bürgermeister Sunder (links) und Dr. Ute Buchheim (rechts) verabschieden den langjährigen Ratsherren und FWG-Fraktionsvorsitzenden Jürgen Don

Jürgen Don ist seit 1979 Ratsmitglied der FWG – und damit ganze 40 Jahre politisch aktiv. Gleich bei seiner ersten Wahl gelang es ihm, ein Direktmandat in seinem Rietberger Wahlkreis zu erringen. Seit 1989 ist er Fraktionsvorsitzender und hat das Amt seinerzeit von Konrad Löher übernommen.
Was wir alle in der FWG an Jürgen Don ganz besonders schätzen und wofür wir Jürgen überaus schätzen: Seine sehr positive Grundeinstellung, Politik mit Freude und Engagement zu betreiben. Seine echten Führungsqualitäten und seine Menschenkenntnis, wenn es darum geht, verschiedene Meinungen und Stimmungslagen zusammenzuführen und Kompromisse zu suchen. Jürgen Don hat es als Fraktionsvorsitzender geschafft, dass die Freien Wähler in Rietberg ein Team bilden, das zwar aus ganz unterschiedlichen Spielern mit verschiedenen Talenten besteht, das aber fest zusammenhält, Freundschaften gebildet hat und mit Idealismus und Aufrichtigkeit Politik betreibt. Denn das hat Jürgen Don stets vorgelebt: Idealismus und Aufrichtigkeit.
Dazu ist Jürgen Don ein absoluter Teamplayer, der sich selbst nie in den Vordergrund gestellt hat und sich vorbildlich für die Belange Rietbergs eingesetzt hat. In der Fraktion war Jürgen Don damit immer unser Fels in der Brandung – und unser gleichsam optimistischer wie auch umsichtiger Chef.
In der Sache durchaus konsequent und kämpferisch ist Jürgen Don auch inhaltlichen Auseinandersetzungen mit dem politischen Gegner nicht aus dem Weg gegangen, wenn es darum ging, etwas für Rietberg und seine Bürger voranzubringen. Ein ganz besonderer Höhepunkt war sicherlich auch der Wahlausgang der letzten Kommunalwahl, als die absolute Mehrheit der CDU gebrochen wurde und die FWG – mit Jürgen Don als Fraktionsvorsitzendem – nun aktiv und in Verantwortung den politischen Alltag mitgestalten kann.

Jürgen Don wird auch weiterhin mit seinem Wissen der FWG im Hintergrund zur Seite stehen und im Januar wird die FWG-Fraktion in Ruhe die Nachfolgeregelung um den Fraktionsvorsitz regeln und einen Vorsitzenden sowie Stellvertreter aus ihren Reihen wählen.